Brückentage 2018 – So kannst Du Deinen Urlaub verdoppeln

Auszeiten sind wichtig. Einfach mal abschalten, durchatmen, nichts tun, nicht funktionieren, sondern einfach nur sein. Während bei vielen der Alltag von Hektik geprägt ist, sehnt man sich ebenso nach Entschleunigung. Wir wollen immer so viel erledigen und schaffen, dass wir am Ende des Tages selbst geschafft sind. Ein Kurzurlaub kann wahre Wunder bewirken. Einfach mal raus aus dem Alltagstrott zu sein oder ein Tapetenwechsel schenkt Dir neue Kraft, Energie, Impulse und einen klaren Kopf. Doch das ist noch nicht alles. Auszeiten können auch Perspektivwechsel, neue Sichtweisen und Denkanstöße geben sowie die Kreativität fördern.

Kleine Auszeiten im Alltag in Form von einer wohltuenden Massage, ein Saunatag oder Sport, fördern Deine Gesundheit und verbessern Deine Lebensqualität. Wer jedoch mehr Urlaub herausholen möchte, nutzt am besten die Brückentage 2018. Bekanntlich ist Vorfreude die schönste Freude und bei manchen Arbeitgebern beginnt die Urlaubsplanung schon früh.

Brückentage 2018

Feiertag Zeitraum Anzahl Urlaubstage Freie Tage Wo
Neujahr: 01.01. 30.12. – 07.01. 4 9 Bundesweit
Karfreitag: 30.3. und Ostermontag: 02.4. 24.03. – 02.04. 4 10 Bundesweit
Tag der Arbeit: 01.5. 28.04. – 01.05. 1 4 Bundesweit
Christi Himmelfahrt: 10.5. 10.05. – 13.05. 1 4 Bundesweit
Pfingstmontag: 21.5. 12.05. – 21.05. 5 10 Bundesweit
Fronleichnam: 31.5. 26.05. – 31.05. 3 6 BW, BY, HE, NRW, RP, SL
Maria Himmelfahrt: 15.08. 11.08. – 15.08. 2 5 BY, SL
Tag der Deutschen Einheit: 3.10. 29.09 – 03.10. 2 5 Bundesweit
Reformationstag: 31.10. 27.10. – 31.10. 2 5 BB, MV, SN, ST, TH
Allerheiligen: 01.11. 27.10. – 01.11. 3 6 BW, BY, NW, RP, SL
Buß- und Bettag: 21.11. 17.11. – 21.11. 2 5 SN
Weihnachten: 24.12., 25.12. & 26.12. 22.12.- 26.12. 1 5 Bundesweit


16 Reisetipps für Brückentage 2018

Tipp 1: Juist

Juist wird auf Plattdeutsch auch Töwerland genannt – Zauberland. Das trifft es ziemlich genau. Vom ersten Augenblick an zog mich die Insel in ihren Bann und verzauberte mich mit ihrer atemberaubenden Natur und den endlosen Sandstränden. Weit und breit kein Lärm und keine Autos. Ja, die Insel ist komplett autofrei. Der Transport erfolgt durch Pferdekutschen. Und jetzt der Clou: Ein spezieller Service der Kurverwaltung Juist ist Digital Detox. Beim Ankommen kannst Du Dein Handy abgeben und bekommst es erst beim Verlassen der Insel wieder. Weitere herausragende Merkmale sind für mich die unsagbare Stille und die Abschottung vom Alltagsstress, denn hier ticken die Uhren anders. Die nicht vermeidbare Entschleunigung setzt auch bei Dir ein.

Tipp 2: Trondheim

Mit Sabine von Gecko Footsteps erkundete ich dieses Jahr Trondheim zu Fuß. Mit 187.951 Einwohnern ist Trondheim die drittgrößte Kommune Norwegens, doch von Großstadthektik ist keine Spur. Der lässige Norweger, die vielen bunten Häuser und kreischenden Möwen zaubern eine besondere Kleinstadt-Idylle.

Tipp 3: Barcelona

Eine Stadt die vom ersten Moment an verzaubert. Mich erwarteten traumhaftes Wetter, Mittelmeer, Ibiza-Feeling, Großstadt-Flair und köstliches Essen. Ein Highlight: Gaudís unvollendete Sagrada Família, an der seit 1882 gebaut wird. Am besten beginnt man eine Entdeckungstour durch Barcelona zu Fuß.

Tipp 4: Deutschland

Schon mal in einem Baumhaus, Leuchtturm, Flugzeug, Betonröhre, Leuchtturm oder in einem Weinfass übernachtet? Wer schon immer einmal kurios, einzigartig und außergewöhnlich in Deutschland übernachten wollte, hat durch Katja von Wellspa-Portal jede Menge Tipps parat, die Dein Urlaubserlebnis unvergesslich machen.

Tipp 5: Reykjavik

Reykjavik wirkt auf den ersten Blick ein wenig verschlafen, idyllisch – nicht zu vergleichen mit anderen Welt-Metropolen. Zwei Drittel, sprich mehr als 60 % der Isländer, leben in Reykjavík. Eine Großstadt mit skandinavischem Flair, kühler Schönheit und dem Charme einer Kleinstadt. Reykjavik ist anders als andere Städte. Ist sie doch frei von Shopping-Malls, Mode- und Food-Ketten wie H & M, Starbucks, McDonalds und Co.. Stattdessen befindet sich hier das erste Penis-Museum. Auf Reykjaviks Speiseplan stehen Delikatessen wie Svið (Schafskopf), Hákarl (Gammelhai) oder Stockfisch (Trockenfisch). Die Stadt ist beeindruckend. Das Klassische kannst Du überall haben, dass Besondere hier.

Arktische Schönheit im Hafen von #Reykjavik… #arcticsea #arctic #iceland

A post shared by Janine | Bereise die Welt (@bereise_die_welt) on

Tipp 6: Andalusien

800 Kilometer fährt Julia von Globusliebe durch den märchenhaften Süden Spaniens, schlendert durch lebendige Städte, entdeckt maurische Paläste, weiße Dörfer und endlose Strände, schlemmt sich durch die spanische Küche und lässt sich von der arabisch-spanischen Kultur verzaubern. Vor einigen Jahren verbrachte ich drei Monate in Málaga und verlor mein Herz an Andalusien.

Tipp 7: Berchtesgadener Land

Wer vom Berchtesgadener Land hört, denkt wahrscheinlich an die Familienurlaube seiner Kindheit zurück oder an Wandern und Wintersport. Der Berchtesgadener Nationalpark gehört zu den schönsten Deutschlands. Hier erwarten Dich atemberaubende Naturerlebnisse und einzigartige geologische Highlights, die Du sonst in Deiner Heimat oder vor Deiner Tür nicht so vermuten würdest. Ein Besuch des Berchtesgadener Land ist eine besondere und eindrucksvolle Reise. Ehrfürchtig und sprachlos bestaune ich mit großen Augen die Schönheit des Königssees sowie auch des Hintersees.

Tipp 8: Edinburgh

Edinburgh ist die Geburtsstadt von Sherlock Holmes, Dr. Jekyll und Mr. Hyde als auch von dem berühmten Zauberlehrling Harry Potter. Kaum eine andere Stadt bietet so viel märchenhaftes und geheimnisvolles Fundament für Filmwerke und Romane. Verwunschene alte Gassen, Häuser und Bauwerke erhalten den mittelalterlichen Flair bis heute und versetzen Dich in die Zeit von damals.

#edinburghcastle

A post shared by Janine | Bereise die Welt (@bereise_die_welt) on

Tipp 9: Brügge

Nicht nur ich war von Brügge begeistert, auch Tanja von Reiseaufnahmen fallen 20 gute Gründe ein, der märchenhaften Stadt einen Besuch abzustatten. Grachten, Brücken, Schokolade, Bier und das nicht weit entfernte Meer sind nur einige Beispiele, die Dich während Deines Kurztrips erwarten.

Typischer Brügge View ☺️📷

A post shared by Tanja. Karlsruhe. Germany. (@reiseaufnahmen) on

Tipp 10: Paris

Von Köln oder Düsseldorf erreichst Du Paris binnen drei Stunden mit der Thalys und mit dem Flieger dauert es circa eine Stunde bis zum Flughafen Charles de Gaulle. Zur Weihnachtszeit ist die französische Stadt der Liebe ein wahres Lichtermeer und erstrahlt im wundervollen Glanz. Im Sommer grünen die Parks und Du kannst in dem reizenden Künstlerviertel Montmartre ein Café au lait genießen und den vielen Straßenmusikern belauschen.

Tipp 11: Rom

Eine 3.000 Jahre alte Stadt, wo Gegenwart und Antike aufeinandertreffen, die so viel Schönheit und Kulturgut parat hält und wo traditionelle Kulinarik großgeschrieben wird. Auf diesem Kurztrip erwarten Dich Pizza, Pasta, Espresso und Gelato. Mit diesen Must-Dos ist ein Wochenende schon fast ausgefüllt. Weltberühmte Highlights dürfen dennoch nicht fehlen. Bei genau 48 Stunden in Rom darf nichts dem Zufall überlassen werden. Gute Planung ist das A und O. Das erspart Dir langes Anstehen vor den Sehenswürdigkeiten, viel Stress und vergeudete Zeit. Hier findest Du zahlreiche Tipps und Infos, die einen Kurztrip nach Rom nahezu perfekt für Dich machen.

Traumhaftes Wetter in der Vatikanstadt 😍! #petersdom #petersplatz #vatican #vatikan #papst #pope #vaticancity

A post shared by Janine | Bereise die Welt (@bereise_die_welt) on

Tipp 12: Schweiz

Wie wäre es mal in der puren Idylle mit spektakulären Panoramaausblicken in der Schweiz zu wandern? Als ich die traumhaften Bilder von Sarah sah, war mir klar, ich muss ins Berngebiet! Besonders der Oeschinensee hat es mir angetan.

Feel the nature! Get up early, go out, enjoy! It’s beautiful out there!

A post shared by Sarah Althaus (@rapunzelwillraus) on

Tipp 13: Wien

Wien ist eine Stadt die verzaubert! Traditionelle Kaffeehäuser, eine prunkvolle Architektur, eine fesselnde Historie, die glanzvolle Habsburgermonarchie und unzählige imposante Hotspots machen Wien einmalig. Genieße und sauge die Wiener Kultur auf, schlemme Dich durch die köstlichen Speisen und unterlasse am besten das Kalorienzählen.

Tipp 14: Normandie

Grün, grüner, am grünsten: Unzählige Apfelbäume, wundervolle Landschaften, Bauernhöfe und paradiesische Küsten bekleiden die geschichtsträchtige Normandie, während sich in den Straßen eine himmlische Pâtisserie an die andere reiht. Mein fünftägiger Roadtrip führte mich von Giverny, über Rouen bis hin zur Alabasterküste und nach Mont-Saint-Michel.

Tipp 15: Dublin

Insidertipps und kulinarische Köstlichkeiten hält Nina von Reisehappen für Dich parat. Sie stellt ihre persönlichen Highlights der irischen Stadt vor, die Du nicht in jedem Reiseführer findest. Natürlich gehört auch ein Besuch in einer der unzähligen Pubs dazu. Eines der schönsten Gärten Irlands befindet sich 30 Minuten außerhalb von Dublin, das Powerscourt Estate.

Tipp 16: Straßburg

Straßburg ist die Heimat zahlreicher europäischer Institutionen wie das Europäische Parlament, des Fernsehsenders ARTE und sie ist voll kulturellen Reichtums. Die Stadt im Elsass bietet noch viel mehr. Vom ersten Augenblick an hat mich Straßburg mit seinen Fachwerkhäusern, seiner malerischen Altstadt mit dem französischen Flair verzaubert. Das vielfältige Angebot an Kultur, der köstlichen Gastronomie und vielen weiteren Highlights hat mich durchweg begeistert.

Das wunderschöne La Petite France ☺. #Strasbourg #alsace #atoutfrance #elsass #frankreich #lapetitefrance

A post shared by Janine | Bereise die Welt (@bereise_die_welt) on

 

Jetzt teilen.....Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.