Myssage Massage-Umfrage: Wir haben gefragt, Ihr habt geantwortet!

„Deutschland ist gestresst“! Das ergab eine Studie des Institut Forsa im Auftrag der Techniker Krankenkasse. Mit 63 Prozent fühlen sich Frauen weit mehr gestresst, als Männer (52 Prozent). Besonders die Sandwich-Generation (36-45 Jahre, 80 Prozent) fühlt sich unter Druck gesetzt. Der Spagat zwischen Beruf, Haushalt, Partnerschaft, Kindern, eigene Eltern und Co. ist kaum zu bewältigen. Uns hat es daher interessiert, was Eure größten Hinderungsargumente sind, Euch nicht öfter eine Wellness-Massage zu gönnen. Was sind Eure Beweggründe, sich massieren zu lassen? An unserer Myssage Massage-Umfrage nahmen 70 Leute teil.

Massage-Umfrage

© Foto: Techniker Krankenkasse

Die wichtigsten Ergebnisse der Myssage Massage-Umfrage

Der Hauptgrund für eine Massage liegt klar auf der Hand: dem Stress entfliehen. Mehr als 80 % geben an, dass sie sich eine Auszeit vom stressigen Alltag wünschen, ihre Seele baumeln lassen und sich wieder regenerieren möchten. Einfach mal wieder durchatmen und Zeit für sich haben! Als zweiten Grund geben die Teilnehmer Verspannungen an und den Wunsch nach Muskellockerung. Besonders Bürotätige, Menschen mit einem hohen Pflicht- und Verantwortungsbewusstsein nannten Rücken- und Kopfbeschwerden als Hauptfaktoren.

Die Arbeitsanforderungen an den Menschen haben sich extrem verändert: Sitzende Tätigkeiten über acht und mehr Stunden sind zur Norm geworden, dazu kommt eine gestiegene Forderung nach Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Konzentration. Die Folgen kennen viele: Verspannungen, Erschöpfung und körperliche Beschwerden bleiben nicht aus.

Massage-Umfrage

Der Bedarf und das Interesse nach Massagen sind also hoch. Die Frage ist, warum sich trotzdem viele nicht massieren lassen? Aus der Umfrage kristallisieren sich ganz klar drei Hauptfaktoren heraus: Zeitmangel, überteuerte Preise, Defizit an guten Masseuren. Als vierter Grund ist das Ambiente ein Ausschusskriterium.

Häufig bleibt wenig Zeit, sich nach der Arbeit konsequent um seine Gesundheit zu kümmern. Dabei erkennen besonders Menschen mit einem ausgeprägten Gesundheitsbewusstsein, die Vorzüge einer methodischen Prävention. Hinzu kommt, dass die Krankenkassen zukünftig weniger Leistungen erstatten werden und die Menschen sich immer eigenverantwortlicher um ihre Gesundheit kümmern müssen.

Massage-Umfrage

© Foto: Techniker Krankenkasse

Das fehlende Ambiente, der Mangel an ausgebildeten Fachkräften

Die Dienstleistung Massage wird heutzutage sehr unterschiedlich durchgeführt und angeboten. Die medizinische Massage wird überwiegend in Praxen in meist steriler Atmosphäre und im Schnelllauf ausgeübt Zwar übernehmen viele Krankenkassen einen Großteil der Behandlungen (Prämisse dafür ist die Durchführung der Massage von ausgebildeten Masseuren – geprüfter Masseur bzw. Bademeister mit einer drei-Jahres-Ausbildung), doch stellt sich hier die Frage, ob 20 Minuten Massage bei sechs Behandlungen tatsächlich ausreichen? Oftmals mangelt es an Zeit und einer besonderen Atmosphäre in Praxen und Reha-Kliniken.

Die Wohlfühl-Massage wird bisher in Deutschland zum größten Teil von Kosmetikstudios, kleineren Massagestudios inklusive Thai Massage und von Hotels mit Spa angeboten. In den Hotels bemängelten unsere Teilnehmer die oftmals kostspieligen Preise und den Mangel an Flexibilität, sich spontan massieren zu lassen. In kleineren Studios sind die Massagen meist erschwinglich, doch fehlt hier immer wieder die fachliche Ausbildung oder notwendige Hygiene.

Massage-Umfrage Stress Relax

Hochwertige Massagen in einem schönen Ambiente zu fairen Preisen

Die Antwort: Massage soll kein Luxusprodukt mehr sein, sondern soll zugänglich und erschwinglich werden für einen Großteil der deutschen Gesellschaft. Wir bei Myssage haben es uns zur Aufgabe gemacht, nicht nur das Wohlbefinden zu verbessern, sondern die Massage als Behandlung von Alltagsstress (Stressprophylaxe) und Verspannungen einzusetzen. Wir möchten Euch eine kleine Auszeit vom Alltag bieten. Es ist nie zu spät, Gesundheit und Lebensqualität zu verbessern!

Nehmt gerne an unserer Umfrage teil! Verratet uns, warum Ihr Euch massieren lassen möchtet und was dagegen spricht. Wann war Eure letzte Massage? Teilt es uns mit.

 

 

Jetzt teilen.....Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

One thought on “Myssage Massage-Umfrage: Wir haben gefragt, Ihr habt geantwortet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.